Schamlippenverkleinerung

Intimchirurgie – Schamlippenverkleinerung – Schamlippenkorrektur

Die meisten Korrekturen im Intimbereich der Frau betreffen die inneren bzw kleinen Schamlippen (Schamlippenkorrektur/Schamlippenverkleinerung). Durch altersbedingte Veränderungen des Körpers, Schwangerschaften oder anstrengende Geburten kann es zu einer Vergrößerung und „Erschlaffung“der inneren Schamlippen kommen. Zudem gibt es angeborene Schamlippenhypertrophien (Vergrößerungen).

Warum eine Schamlippenkorrektur/Schamlippenverkleinerung?

Die Patientinnen leiden oft unter den psychischen Beeinträchtigungen. Sie fühlen sich unwohl im Schwimmbad oder in der Sauna. Hinzu kommen sexuelle Probleme. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder alltäglichen Bewegungen wie Treppensteigen oder Radfahren sind die Folgen von mechanischer Reizung.

Missverhältnisse zwischen den Größen der inneren und äußeren Schamlippen werden durch den Trend einer Intimrasur sichtbar. Der Wunsch nach einer ästhetischen Korrektur und einem harmonischen Verhältnis durch eine Schamlippenverkleinerung wird geweckt.

Oft ist es auch nötig den Klitorismantel mitzukorrigieren. Dadurch resultiert eine Tiefersetzung der Klitorisspitze.
Ziel der Operation, die sowohl in Lokalanästhesie als auch in Narkose durchgeführt werden kann, ist ein harmonisches Bild zu schaffen und die mechanische Reizung aufzuheben. Die gefühlsempfindliche Region der Klitoris wird dabei nicht berührt.

Besonderen Wert legen Fr. Dr. Sandra Stocks & ihr Team darauf, dass die Operation in einer entspannten Atmosphäre stattfindet,  bei der die Intimsphäre der Patientin im hohen Maße respektiert wird.

Da wir mit selbstauflösendem Nahtmaterial arbeiten, müssen keine Fäden gezogen werden.
Die Schamlippen sind stark durchblutet, daher kommt es zu einer schnellen Wundheilung mit kaum sichtbaren oder störenden Narbenverhältnissen.

Was kostet eine Schamlippenverkleinerung?

Eine Schamlippenverkleinerung bei Dr. med. Sandra Stocks in Essen kostet derzeit 1.900 Euro zuzüglich der Narkosekosten. Bitte fragen Sie mich einfach.

Vor und nach der Schamlippenverkleinerungs-OP

Wie bei jeder Operation gibt es Risiken oder es kann zu Komplikationen kommen. Der postoperative Wundschmerz kann mit normalen Schmerzmedikamenten gut behandelt werden. Nachblutungen und Entzündungen treten in der Regel selten auf. Duschen dürfen die Patientinnen ab dem 1. Tag nach dem Eingriff.

Geschlechtsverkehr sollte für 6 Wochen nach dem Eingriff vermieden werden, zusätzlich sollte 3-4 Wochen nach der Operation auf Sport verzichtet werden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Auf die Einnahme von Mitteln, die die Blutgerinnung verzögern, sollten Sie 10 Tage vor dem geplanten Eingriff verzichten.