Oberschenkelstraffung – Operation und Narkose

Oberschenkelstraffung – Operation und Narkose

Während des Eingriff wird ein Schnitt gesetzt, welcher vom äußeren Rand der Pofalte zum oberen Rand der Leiste. Nachdem die überschüssige Haut entfernt wurde, verschließt der Arzt die Wunde mit einem selbst auflösendem Nahtmaterial, sodass keine Fäden gezogen werden müssen. Der Eingriff erfolgt immer unter Vollnarkose und dauert bis zu vier Stunden.
Nach der Operation verbleiben Patienten zwei bis drei Nächte in unsere Klinik.

Weitere Informationen zur Oberschenkelstraffung

Oberschenkelstraffung
Nachsorge

Haben Sie Fragen zur Oberschenkelstraffung ?

Dann rufen Sie uns jetzt an oder nutzen Sie das Schnellformular rechts.

Ihr Team der Fachklinik für Ästhetische und Plastische Chirurgie Dr. med. Sandra Stocks in Essen, NRW.